No Exit im BühnenRausch

BERLIN – Am Sonntag den 20.04.2014 präsentiert der BühnenRausch „No Exit“, ein Theaterprojekt inspiriert von Jean-Paul Sartres „Geschlossene Gesellschaft“. Dabei trifft Kanada auf Frankreich in Person von Matthieu Loos von Combats Absurdes aus Lyon und Lee White von Crumbs aus Winnipeg.

2013 Impulse Festival, Toronto. Foto: Steve Baerwald
2013 Impulse Festival, Toronto. Foto: Steve Baerwald

Nach der vom Publikum gefeierten Premiere beim internationalen, vom „National Theatre of the World“ veranstalteten Impro-Festival in Toronto ist das Projekt von Matthieu Loos und Lee White erstmals in Europa zu sehen. Die Ausgangssituation ist gesetzt: Zwei Menschen für die gesamte Dauer eines Stücks. Alles geschieht an selben Ort zur selben Zeit. Beide einander ausgeliefert. Kein Eingang, kein Ausgang.

Der Abend verspricht mit seiner Begrenzung von Raum und Zeit, dass die Impro-Spieler die Geschichten und Fragen einzig aus den Charakteren und ihrem Verhältnis zueinander entwickeln – und so aus dem Inneren einen Ausweg finden.

In gut verständlichem Englisch.

No Exit
Sonntag, 20.04.2014, 19:30 Uhr
Improvisationstheater BühnenRausch
Erich-Weinert-Str. 27
030 44 67 32 64
www.buehnenrausch.de

Thomas Jäkel
Follow me

Thomas Jäkel

Thomas Jäkel ist Gründer und Chefredakteur von Impro-News. Er improvisiert bei Theater ohne Probe, ist künstlerischer leiter des Potsdamer Improfestivals und mitorganisator des Berliner Impro Marathon. Webseite: thomasjaekel.wordpress.com
Thomas Jäkel
Follow me

Kommentar verfassen